Tabea Weimann

Freiberufliche Kunsttherapeutin

Ursprünglich komme ich aus Berlin, habe aber die meiste Zeit meines Lebens in Oldenburg gelebt. Im Jahr 2013 zog ich nach Groningen um Kunsttherapie zu studieren. Nach meinem Studium habe ich angefangen in psychiatrischen Einrichtungen zu arbeiten. Zurzeit arbeite ich für mehrere Kliniken und behandle Klienten mit verschiedenen Problemen wie zum Beispiel: Persönlichkeitsstörungen, Psychotische Störungen, Posttraumatische Belastungsstörungen und Suchtproblemen. Jeden Freitag arbeite ich in meiner eigenen Praxis, wo ich Kunsttherapie in Deutsch, Englisch und Niederländisch anbiete.

Kunsttherapie ist eine geeignete Methode um auf sichere und spielerische Weise mit dem eigenen Denken, Fühlen und Handeln in Kontakt zu kommen. Bei der Therapie werden künstlerische Materialien, Werkzeuge und Techniken (z.B. Malerei, Zeichnung, Ton, Stein, Holz oder digitale Medien) methodisch eingesetzt um einen Entwicklungsprozess ein zu leiten. Während der Behandlung bekommst du kunsttherapeutische Übungen die dir dabei helfen an deinen Therapiezielen zu arbeiten. Auf diese Weise kommst du in Kontakt mit deiner Gefühlswelt, lernst dich auf eine andere Art zu reflektieren, gewinnst neue Einsichten und kannst neue Verhaltensmuster erlernen. In meiner Therapie lege ich großen Wert auf eine authentische Haltung und eine vertrauensvolle Atmosphäre. Ebenfalls ist es mir wichtig, die Therapie so gut wie möglich mit anderen Therapiemethoden zu verknüpfen, z.B. kognitive Verhaltenstherapie, Schematherapie oder Mentalization-Based-Treatment.

Falls du Fragen hast kannst du mir kannst du mir mailen unter: changingcolours.vaktherapie@gmail.com